Verein für Gartenbau und Blumenfreunde Siegsdorf e.V.

Am Samstag, den 13.11. war die Herbstversammlung mit Ehrungen.  

Mit einem Vortrag "Von der Frucht zum hochprozentigen Genuss" 

– Referent ist Herr Klaus Oberkandler Chiemgauer Obstbrände 

Im großen Saal des Pfarrheims St. Josef in Siegsdorf. 


1. Vorsitzende Traudl Ziegler-Köberl



Referent Herr Klaus Oberkandler 

von www.Chiemgauer-Obstbraende.de 


Ehrungen der langjährigen Mitgliedern für das Jahr 2021


Pressebericht

„Hochprozentige“ Jahreshauptversammlung beim Gartenbauverein Siegsdorf
Referat von Klaus Oberkandler und Ehrungen bei der Rückschau auf 2020

Die seit dem Frühjahr verschobene Jahreshauptversammlung des Gartenbauverein Siegsdorf, die nun im festlich geschmückten Pfarrsaal des Pfarrheim St. Josef doch noch durchgeführt werden konnte, war geprägt von Ehrungen langjähriger Mitglieder und einem sehr interessanten und unterhaltsamen Vortag von Klaus Oberkandler.
Die erste Vorsitzende des Vereins Traudl Ziegler-Köberl freute sich, den fälligen Rückblick auf das Vereinsjahr 2020 im Rahmen ihrer ersten Jahreshauptversammlung endlich verwirklichen zu können, musste aber auch viele Mitglieder Pandemiebedingt entschuldigen. Traudl Knirsch, die unermüdliche Schriftführerin und Initiatorin auf vielen Ebenen konnte ihren Rückblick kurz halten. Nach den Neuwahlen der Vorstandschaft Ende Januar und dem erfolgreichen Blumenerdeverkauf Mitte März 2020 musste das Vereinsleben komplett heruntergefahren werden. Die Vorstandschaft versuchte mit kreativen Einfällen die Gratulationen zu runden Geburtstagen aufrecht zu erhalten und schmückte zum Erntedankfest des Hausaltar im Alten- und Pflegeheim Siegsdorf mit den Gaben aus Feld und Garten. Als Dank für ihren engagierten Einsatz erhielt Traudl Knirsch aus den Händen der Vorsitzenden ebenso ein besonders Präsent wie Jugendleiterin Irmi Schöberl und Kassier Pankraz Windbichler. Windbichler konnte anschließend von einem soliden Kassenstand berichten und wurde dafür von den beiden Kassenprüfern Albert Voit und Horst Hoffmann und der Versammlung einstimmig entlastet.
Zur Mitgliederehrung für 2021 hatten die Verantwortlichen neben den Urkunden auch schöne Präsente in Form vom Blumen oder hochprozentigen Erzeugnissen des Referenten vorbereitet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft ehrten die Vorsitzende und Beisitzerin Rita Voit Kassier Pankraz Windbichler, sowie die entschuldigten Mitglieder Monika Biermaier, Luise Birnbacher, Hedwig Gimpl, Elfriede Herzog, Resi König, und Jakob Wölkhammer. Ihnen wird die Ehrung ebenso persönlich überbracht wie den Mitgliedern für 25 Jahre Vereinstreue. Neben Toni Eckart sind dies Agnes Emmer, Sigrid Fageth, Christa Klauser und Fritz Seehuber.  
Klaus Oberkandler, der leidenschaftliche Hobbygärtner und profunde Kenner sinnvoller Obstverwertung aus Kammer, begeisterte mit umfangreichem Fachwissen und unterhaltsamem Vortrag zum Thema „von der Frucht zum hochprozentigen Genuss“. Er begann allerdings mit einem Blick in seinen gut bestückten Gemüsegarten in Kammer und ging dabei besonders auf einige besondere Sorten bei Kohlrabi, Radi und Radieserl ein. Mit einem Verweis auf seinen „Lehrmeister“ den Grassauer Gärtnermeister Franz Kling und seine etwa 30 verschiedenen Salatsorten zeigte er auf, dass man auch im Chiemgau 12 Monate im Jahr Salat aus Eigenanbau ernten kann. Kling sei auch der Begleiter beim Aufbau seiner Obstbaumanlage gewesen, die ihn dann schlussendlich auch zum Obstbrenner gemacht habe, erzählte Oberkandler unterhaltsam und spannend, immer gewürzt mit verständlichen Hinweisen zu Obstsorten, ihren Schwachstellen und Krankheiten oder der Pflege übers ganze Jahr. Es folgten hochinteressante Ausführung aus dem „Brenner-Alltag“ und seinen Rahmenbedingungen unter der Prämisse: „Wie bekommt man geschmackvolle und bekömmliche Brände?“ Abschließend erklärte er noch die unterschiedlichen Vorgehensweisen bei Obstbränden, der Verwandlung von Beerenobst in „Geist“ oder beim Ansetzen von verschiedensten Likören. Nachdem er dann für alle Fragen kompetent und aufgeschlossen zur Verfügung stand, hatte er noch einige seiner Produkte zur Verkostung mitgebracht.
In der abschließenden Diskussions- und Fragerunde erhielt die Führungsmannschaft einige Anregungen zum künftigen Vereinsleben und dabei wurden Themen wie etwa die Mitgliederinformation, Permakultur, Besichtigungsfahrten und einiges mehr auf den Tisch gebracht. Mit einem Dank an alle, die sie beim Einstieg in ihre neue Aufgabe als Vorsitzende unterstützt hatten, schloss Traudl Ziegler-Köberl ihre erste Jahreshauptversammlung als Vorsitzende des Gartenbauverein Siegsdorf. Franz Krammer

 


Altarschmuck im 

Altenheim Siegsdorf

Oktober  2021
gestaltet von Traudl Ziegler-Köberl 
und Christian Heß
(Vorstände)


Kinderkünstlergruppe „Musik und Garten“ Treffpunkt  Musikpavillon im Kurpark.

am 26. Juli 2021
mit Julia Chick und Adi

Pflegen und Bearbeiten der Blumenwiese

im Juli 2021, beim Bauhof Siegsdorf

 Ehrungen der langjährigen Mitgliedern für das Jahr 2020

 13 Mitglieder mit 25 Mitgliedsjahren

15 Mitglieder mit 40 Mitgliedsjahren

 Wir haben die Mitglieder persönlich besucht und allen ein Blumengesteck und die 

Urkunde überreicht, was alle sehr gefreut hat.


Gabi Steiner und Pankraz Windbichler

Franz Meisenecker


Mayer Therese mit Ehemann


Eder Rosa mit den Enkeln

Eder Rosa mit den Enkeln

Unser Kreisverkehr wurde für Ostern von Mitgliedern des Vereins bepflanzt.

+

Vorher

Der Gartenbauverein hat Blumen beim 

"Häusler die Gärtnerei"

 Gekauft.

Ein Ostergruß vom Gartenbauverein, 

an die Siegsdorfer Bürger.

Nachher

Generationengartln

Generationengartln

“Der Gartenbauverein will versuchen, ältere Gartenbesitzer (Gastgeber) und junge Interessierte zusammenzubringen. 
Die Älteren könnten Unterstützung bei der Gartenarbeit bekommen, die Jüngeren von dem Wissen der Erfahrenen profitieren. Rechte und Pflichten sollen klar definiert sein.”


Siegsdorf

Unsere Ziele

- Fachvorträge mit Dia durch erfahrene Fachleute
- kostengünstige Obstbaum-Sammelbestellung
- Beratung für robuste Obstsorten
- Lehrfahrten zu fachlichen und kulturellen Objekten
- Lehrgänge zum Obstbaumschnitt und zur
   Obstbaumveredelung
- kostenlose Abgabe von Merk- und Informationsblättern
- Beratung bei der Schädlingsbekämpfung
- gemeinschaftliche Veranstaltungen, Dorfgemeinschaft
   pflegen
- Bewusstsein für hochwertige Lebensmittel, aus den
   eigenen, oder "Nachtbargarten", stärkend einfache
   Wege zum"Gärtnererfolg" aufzeigen.
- Junge und "Alte" zusammenbringen, gemeinsam gartln,
   voneinander lernen und gegenseitig unterstützen.

Das neue Team

Team

Das neue Team
vordere Reihe von links:

Schriftführerin Traudl Knirsch, 2. Vorstand Christian Heß, 
1. Vorsitzende Traudl Ziegler-Köberl, Kassier Pankraz Windbichler

Hintere Reihe von links: Beisitzerin Regina Uhlig, Beisitzer und Betreuung Homepage Adi Zagler, Mitgliederverwaltung Rita Voit und Beisitzer Peter Irlacher.

(Auf dem Bild fehlen die Beisitzer Julia Chick und Alexander Heß)